Düsseldorfer Jugendportal

Sprich über deine Stadt!

640 640 1000 1000 1000

Gib auch du dein Herzblut!

19.01.2018

Düsseldorf nennt sich selbst gerne eine Kulturstadt. Die Anzahl an kulturellen Institutionen ist riesengroß. Ebenso wie ihre verschiedene Programme, die an alle Altersgruppen gerichtet sind. Dennoch sind es überwiegend ältere Menschen, die man in Museum, Theater und Co. findet. "Wieso eigentlich?" hat sich der Jugendrat gefragt und zeigt, dass Kultur auch Spaß machen kann und ganz anders ist.

Seien wir mal ehrlich: Vielen von uns läuft es doch schon kalt den Nacken runter, wenn wir Worte wie Kultur überhaupt hören. Da kommen Erinnerungen an Klassenausflüge hoch, bei denen man immer ruhig sein und sich die wichtigsten Fakten über längst verstorbene Künstler und ihre Werke anhören musste. Im Bestfall waren diese Erlebnisse nach zwei Stunden wieder vorbei und man konnte frühzeitig nach Hause. Aber muss das so?

Kultur kann mehr: "Spreng den Rahmen …"

Dass Kultur alles andere als langweilig, steif und überaltet ist, will der Jugendrat mit seiner neuen Kampagne "mit herzblut" zeigen. Hierfür wurden acht jugendliche Repräsentanten ausgewählt, die mit Leidenschaft in den Institutionen Düsseldorfer Schauspielhaus, Freies Forum Theater, Museum Kunstpalast, Deutsche Oper am Rhein, tanzhaus nrw, Tonhalle Düsseldorf, Junges Schauspielhaus und zakk tätig sind. Sie nehmen an verschiedenen Freizeitangeboten teil, spielen Theater, malen, schreiben und tanzen - sie brennen für das, was sie tun. Ihre Leidenschaft für die jeweilige Tätigkeit repräsentieren sie in acht kurzen Videos, die ihr euch auf www.mitherzblut.club ansehen könnt.

"Hier habe ich nicht nur zum Theater gefunden, sondern auch einen Teil von mir selber." 

Die 16-jährige Lilli Reents ist Repräsentantin des Jungen Schauspielhauses. Sie steht seit sie zwölf Jahre alt ist auf der Bühne und kann sich seither keinen schöneren Ort auf der Welt vorstellen. Viele Freunde hat sie dort gefunden, schöne Stunden verbracht und Erinnerungen gesammelt. "Einmal zum Beispiel haben wir im Schauspielhaus übernachtet und im Foyer eine riesige Kissenschlacht gemacht, das habe ich bis heute nicht vergessen", lacht die Schülerin - ein bleibendes Erlebnis, dass man nicht unbedingt mit einer Kultureinrichtung in Verbindung bringen würde.

Neben den Videos können ab nächster Woche in der ganzen Stadt Plakate der Kampagne betrachtet werden. Diese zeigen die Jugendlichen in ihrer Institution, kombiniert mit einem Spruch der zu ihrer Tätigkeit passt: "Mach'n Drama draus …", "Spreng den Rahmen …" oder auch "Tanz oder gar nicht…" sollen das Interesse der Jugendlichen wecken und neugierig auf das Projekt machen.

Sei auch du dabei - mit herzblut

Begeisterung für Kultur ist übertragbar: Spaß macht es vor allem, gemeinsam mit anderen diese Welt kennenzulernen und sie zu erkunden - denn auch du kannst dein Herzblut geben: In einem Club, dem jeder zwischen 14 und 21 Jahren kostenlos beitreten kann, soll eine Verbindung von den Kulturinstitutionen zu den Jugendlichen geschaffen werden. Mit anderen Clubmitgliedern zusammen besteht die Chance, einfach mal in die verschiedenen Institutionen reinzuschnuppern. Für kleines Geld können Theater- und Tanzaufführungen, Museumsausstellungen, Poetry Slams und Konzerte besucht werden.

Sowohl die jungen Botschafterinnen und Botschafter als auch die Jugendratsmitglieder werden bei den Veranstaltungen mit dabei sein. Lilli freut sich schon sehr darauf: "Ich werde auf jeden Fall versuchen, alle Angebote wahrzunehmen, und finde es cool, dass der Club mir die Möglichkeit dazu gibt." 

Alle Veranstaltungen, Videos und Kulturbotschafter findet ihr unter www.mitherzblut.club. Anmelden könnt ihr euch direkt unter info@mitherzblut.club

Die Veranstaltungstermine findet ihr direkt hier auf der rechten Seite. Den Auftakt der Reihe macht das FFT mit Only ask Valery! 

von Sofie

Kommentar verfassen

Bitte fülle alle Felder aus die mit * markiert sind.