Düsseldorfer Jugendportal

Sprich über deine Stadt!

640 640 1000 1000 1000

U18-Wahl — Zeigt der Politik, dass eure Stimme gehört werden soll

26.04.2017

Bei der Landtagswahl beträgt das Mindestalter 18 Jahre. Ihr seid jünger und dürft deswegen nicht wählen? Dafür gibt es die U18-Wahl. Zeigt der Politik, dass ihr auch eine Meinung habt und mitentscheiden wollt. 

Die U18-Wahl findet am 4. Mai statt. Sie wird vom Landesjugendring NRW organisiert. Mit der Wahl wird gezeigt, dass auch die Stimmen von Jugendlichen gehört werden sollen, die nicht an der Wahl teilnehmen dürfen. Das passiert aus dem einfachen Grund, dass Jugendliche nicht von der Politik vernachlässigt werden dürfen. Vernachlässigt insofern, dass Politiker über Themen entscheiden, die Jugendliche betreffen, diese aber keine Möglichkeit besitzen zu bestimmen, wer diese Entscheidungen trifft.

Bei der U18-Wahl spielt es keine Rolle ob ihr sechs oder 16 Jahre alt seid. Ob ihr aus Deutschland oder dem Ausland kommt. Im zeTT, der Anlaufstelle für Jugendliche in Düsseldorf, kann gewählt werden. Ihr seid dazu eingeladen, als Einzelperson, als Klasse, Verband, Freizeiteinrichtung.

Darüber hinaus kann an folgenden Standpunkten gewählt werden: Realschule Golzheim (3. Mai, nur für Schüler und Schülerinnen dieser Schule), Leibniz Montessori Gymnasium, Landesjugendring NRW, Humboldt-Gymnasium (3. Mai, vormittags während einer Wahlveranstaltung mit Politik), Verkehrskadetten (nachmittags), Mädchentreff Leyla (4. Mai, 14 Uhr bis 17 Uhr, nur für Mädchen), JFE St. Matthäus (3. Mai, 14 Uhr bis 20 Uhr). 

Die Wahl findet in Verbindung mit der Forderung des Landesjugendringes statt, das Wahlalter auf 14 Jahre herabzusenken. Stimmberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren. Auch sehbehinderte und blinde Kinder und Jugendliche können an der Wahl teilnehmen, mithilfe einer Schablone für den Wahlzettel.

von Jonathan

Kommentar verfassen

Bitte fülle alle Felder aus die mit * markiert sind.